Seite 1                    + >>>>

Neuigkeiten

 

Letzte Änderung: 03.01.2017

Nachrichten





- Der nächste Gambia-Stammtisch im Brauhaus Kirchhellen, Kirchhellener Ring, findet am Dienstag, 21.August , statt. Beginn ist wie immer um 19 Uhr.



- Auf dem Gelände der Technical High School im Kinderdorf Bottrop wird kräftig gearbeitet. Riesige Baumaschinen sind dort im Einsatz. Während die Studenten ihre Ferien genießen, ziehen Bauarbeiter den Neubau einer Schulaula hoch. Den größten Batzen des 2,5-Mio-Dalasi-Projektes (ca. 65.000 Euro)trägt unser Partnerverein in Wattenscheid. Ohne die Hilfe aus der Hellwegstadt wäre diese Einrichtung Illusion geblieben.

Die 30 x 19 Meter große Halle wird im November im Beisein zahlreicher Paten, die in Gambia ihren Privaturlaub verbringen werden, offiziell übergeben. Die Aula, die einmal bis zu 1500 Personen Platz bieten wird, ist als Mehrzweckhalle konzipiert. Sie wird nicht allein zu feierlichen Anlässen genutzt, sondern darüber hinaus zu sportlichen Zwecken.

Ein Bauunternehmen aus Brikama führt mit einheimischen Kräften die Arbeiten durch. Schulleiter Momodou Samateh muss in diesem Jahr auf Urlaub verzichten. Er koordiniert und überwacht die Arbeiten höchstpersönlich.

Mit dem Bau dieser Halle erfüllt sich ein alter Traum. Normalerweise gehört eine Schulaula zum Standard einer jeden Technical High School. Jedoch sprengte über Jahre das Investitionsvolumen die finanziellen Möglichkeiten des Bottroper Trägervereins. Erst die großzügige Unterstützung unseres Partnervereins in Wattenscheid ermöglichte den Bau dieser Halle.

Das Fundament der neuen Halle ist bereits gelegt. "Die Arbeiten waren sehr aufwädnig", berichtet Schulleiter Samateh. Nun werden die Hochbauarbeiten in Angriff genommen. "Die Halle wird rechtzeitig zum Einweihungstermin im November fertiggestellt sein", verspricht Samateh.


- Kräftig in die Hände gespuckt wurde am 23. Juni auf dem Schulhof des Berufskollegs Bottrop. 16 freiwillige Helfer beluden in einer dreistündigen Aktion einen 20-Fuß-Container mit gespendeten Hilfsgütern für das Kinderdorf Bottrop. Spediteur Günter Meyer aus Pulheim packte nicht nur selbst mit an, sondern sorgte auch mit geschultem Auge dafür, dass jeder Kubikmeter im Behälter optimal genutzt wurde. Wir konnten nur staunen, was so alles in einen Container passt, wenn der Profi selber Hand anlegt.

Auf die Reise nach Gambia gingen 20 Computer mit Zubehör, ca. 150 Stühle und 90 Tische für die Schulklassen und die im Bau befindliche Schulaula, acht Werkbänke , sechs Nähmaschinen, eine Tischtennisplatte, jeder Menge Spielzeug für unsere Kindergarten-Knirpse sowie zwei gebrauchte Fahrräder.

Die Hilfsfracht geht von Antwerpen via Kanarische Inseln nach Banjul, der Hauptstadt Gambias. In etwa vier bis sechs Wochen werden die Hilfsgüter den Freunden in Gambia zur Verfügung stehen.






weiter....

Klicken Sie auf die Fotos für eine Großansicht.

Über die Browsernavigation wieder zurück zur Website